Was ist eine Solar Inselanlage?

Eine Solar Inselanlage kann sowohl mobil als auch dauerhaft installiert sein. Ihr Name bedeutet lediglich, dass es sich um eine autarke Einheit handelt. Eine Solar Inselanlage kann also netzunabhängig arbeiten und wird daher auch Off-grid-System genannt. Mit ihrer Arbeit wird Strom erzeugt und vor Ort nutzbar. Der Anschluss an ein öffentliches Stromnetz ist nicht vorgesehen und da die Solaranlage demnach im „Inselbetrieb“ arbeitet, hat sich der Name Solar Inselanlage etabliert. Diese Form der Stromversorgung wird oft in dicht besiedelten Regionen genutzt, wenn nur einzelne Haushalte ihre Geräte mit Strom versorgen möchten. Grund dafür ist der Kostenfaktor.

Eine Solaranlage mit dem öffentlichen Stromnetz zu verbinden, ist technisch aufwendiger, als sie nur für den Bedarf vor Ort zu nutzen. Eine Solar Inselanlage findet jedoch nicht nur eine private Nutzung, sondern wird auch von Unternehmen in Anspruch genommen, um beispielsweise Automaten mit Strom zu versorgen. Viele Landwirte speisen ferner ihre Weidezäune mit der Energie einer Solar Inselanlage.

Wie arbeitet eine Solar Inselanlage?

Die Anlage besteht aus Solarmodulen, die aufgrund ihrer Konstruktion das Sonnenlicht absorbieren können. Jedes Modul besitzt in seinem Inneren Solarzellen, wo das UV-Licht in Elektrizität umgewandelt wird. Eine Solar Inselanlage verfügt über keine Anschlüsse an das öffentliche Stromnetz, sondern über Ausgänge, um Endgeräte direkt mit Strom zu versorgen. Möglich ist auch der Anschluss einer Batterie, um den erzeugten Strom zu speichern und später vom Speichermedium zu beziehen. Mit einer Solar Inselanlage ist es ebenfalls möglich, Kühlsysteme zu betreiben. Geeignete Kühlschränke und Kühltruhen können mit der Solar Inselanlage zusammengestellt werden. So läuft das Kühlsystem vom öffentlichen Netz unabhängig. Dank einem Kälte-Speichermodul sind die Güter im Inneren der Schränke und Boxen bestens verwahrt. Besonders im medizinischen Bereich findet diese Insellösung eine breite Anwendung, denn sie bietet mehr Sicherheit bei Stromausfällen.

Solar Inselanlage mit mono- oder polykristallinen Modulen

Bei Solarmodulen unterscheidet man zwischen monokristallinen und polykristallinen Ausführungen. Erste bestehen aus Silizium. Da es sich dabei um ein einkristallines Material handelt, ist die daraus gefertigte Solar Inselanlage monokristallin. Als Halbleiter ist Silizium perfekt zur Energiegewinnung, allerdings ist die Herstellung aufwendig und damit kostenintensiver. Die Mehrheit der Anlagen wird mit polykristallinen Solarmodulen erstellt. Aufgrund ihrer Eigenschaften glänzen sie stark im Sonnenlicht, woran man Anlagen dieser Art mit blossem Auge erkennt. Die Energiegewinnung ist etwas schwächer, doch bei guter Verarbeitung und durchdachter Aufstellung bringt eine polykristalline Solar Inselanlage eine sehr gute Leistung.

Ihre Beratung zur Solar Inselanlage

AutoSolar versorgt Sie mit einer Solar Inselanlage passend zu Ihren Bedürfnissen und den Gegebenheiten vor Ort. Sind Sie unsicher, welche Modulart für Sie am besten ist, welche Anschlüsse Sie benötigen und ob die Solar Inselanlage besser mobil oder stationär sein soll, dann sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie unverbindlich zu allen Fragen, zu passendem Zubehör und weiteren Service-Leistungen.